Kurt Braatz

Foto: Th. Hipp

Dr. Kurt Braatz, geboren am 29. Juni 1955 in Seligenstadt am Main. Wissenschaftler und Journalist, berufliche Anfänge in der Forschung, in Redaktionen und Management eines großen deutschen Verlagshauses. Danach Wechsel in die Öffentlichkeitsarbeit, heute Senior Vice President Strategy & Corporate Communications bei Krauss-Maffei Wegmann (KMW). Flieger seit 1969. Ab 1995 intensive, systematische Forschungen zur Luftkriegsgeschichte. Kurt Braatz betreut die Publikationen des NeunundzwanzigSechs Verlages als Herausgeber. Er ist selbst Autor von „Schafsweide. Deutsche Geschichte auf dem Luftwaffen-Einsatzhafen Zellhausen 1936-1945“ und „Gott oder ein Flugzeug. Leben und Sterben des Jagdfliegers Günther Lützow“ sowie der Biographien von Werner Mölders, Walter Krupinski und Robert v. Greim. Darüberhinaus wirkte er an mehreren großen Fernsehproduktionen zur Geschichte der Deutschen Luftwaffe beratend mit.

„Es begann in den verlassenen Bunkern und Stellungen des Luftwaffen-Einsatzhafens Zellhausen, als ich noch ein Junge war. Welche Geschichte, welche Geschichten hatten diese Trümmer vor der Tür meines Elternhauses erlebt? Die Älteren sprachen nicht gern darüber. Aber im Laufe vieler Jahre ergab sich aus ungezählten Mosaiksteinen ein erschütterndes Bild…“

Mehr über die Bücher von Kurt Braatz