Gott oder ein Flugzeug

Er steht im Mittelpunkt der zeitgeschichtlichen Werke Johannes Steinhoffs und prägt als Oberst Frenssen den bisher einzigen Luftkriegs-Roman von internationalem Rang: „Die sterbende Jagd“ von Gerd Gaiser. Kein anderer Jagdflieger des Zweiten Weltkrieges hat so sehr in die anspruchsvolle Literatur hineingewirkt. Wer war Günther Lützow? Sohn eines Konteradmirals, Absolvent der Eliteschule Pforta; humanistisch erzogen, sensibel und hochbegabt, schon in der Weimarer Republik zum Militärpiloten ausgebildet und für hohe Führungsaufgaben vorgesehen, Soldat aus preußischer Familientradition und Berufung. 1934 muß er einen neuen Eid auf Adolf Hitler schwören. Das Dritte Reich weiß sogleich Talent und Pflichtgefühl des 21jährigen zu nutzen.

Im spanischen Bürgerkrieg entwickelt Lützow mit der neuen Messerschmitt 109 die Grundlagen moderner Jägertaktik. Vier Jahre später erringt er über der Sowjetunion als zweiter Jagdflieger des Weltkrieges 100 Luftsiege: hochdekoriert, aber zerrissen zwischen seinem Fahneneid und der Gewißheit, Verbrechern zu dienen. Er wird Inspizient der Jagdflieger und Divisionskommandeur. Entschlossen sucht er die ihm anvertrauten Menschen vor den immer hemmungsloseren Zumutungen der Mächtigen zu schützen. Als er schließlich seinem Oberbefehlshaber Hermann Göring offen den Krieg erklärt, steht er alleine – und verliert. Zwei Wochen vor Kriegsende verschwindet er spurlos am Himmel über Süddeutschland: Ein bis heute ungelöstes Rätsel…

Rezensionen:

„Eine einmalige Quellenlage. Nicht nur für Kenner von Braatz‘ bisherigen Büchern eine weitere überaus lohnende Lektüre.“

Fliegermagazin

„Kurt Braatz ist es erneut gelungen, einen überzeugenden Beitrag zur deutschen Luftkriegsgeschichte vorzulegen. Schon die Darstellung der geheimen Jagdflieger-Ausbildung im sowjetischen Lipezk würde allein den Kauf des Buches rechtfertigen.“

Fliegerrevue

„Braatz zeichnet ein vermutlich sehr vollständiges Bild Lützows. Die Geschichte eines Offiziers, der Schritt für Schritt am Wahnsinn der Hitler-Clique zugrunde geht und an Militärs, die bestenfalls noch ihr Kriegshandwerk im Sinn haben, ansonsten jedoch zwischen Fatalismus und Opportunismus agieren.“

Die Bundeswehr

„Sachkundig, packend und präzise dokumentiert zeichnet Kurt Braatz das Leben eines jungen Mannes nach, der sich selbst an hohen Idealen mißt und immer beklommener feststellen muß, daß ein verbrecherisches System alle Werte aushöhlt, die man ihn zu achten gelehrt hatte… Auf beklemmende Weise wird an ihm deutlich, wie Krieg und Diktatur nicht nur einen Menschen, sondern das Menschliche zerstören.“

Zeitgeschichte aktuell

Kurt Braatz:
Gott oder ein Flugzeug. Leben und Sterben das Jagdfliegers Günther Lützow.
Hardcover, hochwertige Fadenbindung,
396 Seiten, 130 Abbildungen.

ISBN 978-3-9807935-6-8
€ 39.80

39,80In den Warenkorb